Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sport-News

Federer spielt auch am French Open 2020 +++ Neue Dokumente entlasten Zwanziger

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.



Roger Federer geht auch 2020 in Roland Garros an den Start

Roger Federer bestreitet auch im kommenden Jahr das French Open. Der Basler, der in diesem Sommer erstmals seit 2015 wieder am Grand-Slam-Turnier in Paris teilgenommen hatte, gab im Interview mit dem amerikanischen Nachrichtensender CNN weitere Einblicke in seinen Turnierkalender für den nächsten Sommer.

Nach dem French Open sind bis Anfang September Starts in Halle und Wimbledon sowie bei den Olympischen Spielen in Tokio und den US Open in New York fest eingeplant. Zudem könnte er vor dem US Open in Cincinnati antreten. (abu/sda)

epa07632868 Roger Federer of Switzerland plays Rafael Nadal of Spain during their men’s semi final match during the French Open tennis tournament at Roland Garros in Paris, France, 07 June 2019.  EPA/SRDJAN SUKI

Bild: EPA/EPA

Neue Dokumente entlasten Ex-DFB-Chef Zwanziger in WM-Affäre

Der ehemalige DFB-Generalsekretär Horst R. Schmidt hat frühere Aussagen in der Affäre um die WM 2006 korrigiert und damit Ex-Verbandschef Theo Zwanziger vom Vorwurf einer vorsätzlichen Täuschung im Zuge der dubiosen Zahlung von 6,7 Millionen Euro entlastet.

Dies belegen neue Dokumente, die der Nachrichtenagentur DPA vorliegen. Demnach hat Schmidt bereits im April 2017 in einem Memo festgehalten, dass die im Jahr 2005 an den Weltverband FIFA geflossene Summe einzig zur Finanzierung einer zum damaligen Zeitpunkt geplanten Gala diente. Die Zahlung habe nichts mit der Tilgung eines von Franz Beckenbauer drei Jahre zuvor vom früheren Adidas-Chef Robert-Louis Dreyfus in Anspruch genommenen Darlehens in Höhe von zehn Millionen Schweizer Franken zu tun gehabt.

Ein Quartett war zuvor von der Schweizer Bundesanwaltschaft wegen Betrugsverdachts angeklagt worden. Schmidts im Schweizer Strafverfahren beauftragter Rechtsanwalt Nathan Landshut hat bei dem dortigen Gericht bereits Mitte September eine Korrektur der Aussagen seines Mandanten vorgenommen. (abu/sda)

ARCHIVBILD ZUR ANKLAGE DER BUNDESANWALTSCHAFT GEGEN EX-DFB-FUNKTIONAERE --- FIFA Executive Committee member Theo Zwanziger speaks to journalists following the FIFA Executive Committee meeting in Zurich, Switzerland, on Friday, March 20, 2015. Among many topics, the Committee discussed the 2022 FIFA World Cup in Qatar. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Wawrinka kehrt siegreich zurück

Stan Wawrinka glückt die Rückkehr auf die ATP-Tour. Der Waadtländer gewinnt in den Achtelfinals des European Open in Antwerpen gegen den Spanier Feliciano Lopez 6:7 (4:7), 6:4, 7:6 (7:4).

Gegen den Jahrgänger von Roger Federer vergab Wawrinka gleich zu Beginn des Entscheidungssatzes die Vorentscheidung. Der Schweizer liess gegen Lopez drei Breakbälle zur 1:0-Führung ungenutzt. In der Folge geriet der Spanier, die Nummer 62 im Ranking, bei eigenem Aufschlag nicht mehr ins Wanken. Im Tiebreak setzte sich mit dem Schweizer dann doch der bessere Spieler durch.

Der Schweizer kehrte nach fünfwöchiger Verletzungspause ins Wettkampf-Geschehen zurück. Nach seiner Viertelfinal-Niederlage am US Open gegen Daniil Medwedew am 3. September hatte der 34-jährige Waadtländer seine Teilnahme an den Turnieren in St. Petersburg, Tokio und Schanghai abgesagt. In den Viertelfinals trifft Wawrinka, die Nummer 18 im Ranking, auf den gleichaltrigen Franzosen Gilles Simon (ATP 47). (mim/sda)

epa07815460 Stan Wawrinka of Switzerland hits a return to Daniil Medvedev of Russia during their quarter-finals round match on the ninth day of the US Open Tennis Championships the USTA National Tennis Center in Flushing Meadows, New York, USA, 03 September 2019. The US Open runs from 26 August through 08 September.  EPA/JUSTIN LANE

Bild: EPA

Ambri mit Sieg zum Abschluss

Ambri-Piotta hat sich versöhnlich von seiner ersten Champions-League-Saison verabschiedet. Die Tessiner setzten sich im letzten Gruppenspiel gegen den slowakischen Vertreter Banska Bystrica 4:3 durch und feierte den dritten Sieg im sechsten Spiel. Bereits vor der Partie war klar gewesen, dass die Leventiner die Achtelfinals nicht mehr erreichen können.

Den Sieg, den Giacomo Dal Pian mit einem Treffer im Powerplay in der 58. Minute sicherstellte, bezahlte Ambri aber möglicherweise teuer. Nach seinem 2:0 in der 25. Minute und einem Schlag auf die Hand erschien Matt D'Agostini nicht wieder auf dem Eis. (sda)

Ambri's player Joel Neuenschwander center celebrates with team mates the 2 - 0 goal, during the preliminary round game of National League A (NLA) Swiss Championship 2019/20 between HC Ambri Piotta and SC Rapperwil - Jona Lakers at the ice stadium Valascia in Ambri, Switzerland, Friday,  October 12, 2019.(KEYSTONE-ATS/Ti-Press/Samuel Golay).

Bild: KEYSTONE

Langenthal nähert sich der Spitze

Langenthal kommt in der Swiss League nach einem schlechten Saisonstart immer besser in Fahrt. Der B-Meister der letzten Saison feierte beim 4:3 gegen Winterthur den siebten Sieg in Folge und stiess in der Tabelle auf Platz 3 vor. Nur Leader Ajoie und das punktgleiche Kloten liegen noch vor den Oberaargauern.

Gegen Winterthur verspielte Langenthal zwar eine 2:0-Führung, siegte aber dank zwei Treffern im Schlussdrittel durch Marc Kämpf (45.), der sich in Langenthal auf seine Rückkehr in die National League (Bern) vorbereitet, und Dario Kummer (54.). (sda)

Langenthals Pierrick Pivron, links, und Langenthals Dario Kummer, jubeln, im fuenften Playoff-Halbfinalspiel der National League B zwischen dem SC Langenthal und dem HC Ajoie, am Dienstag, 14. Maerz 2017, in der Eishalle Schoren in Langenthal. (KEYSTONE/Marcel Bieri)

Bild: KEYSTONE

Ermittlungen gegen Reichelt eingestellt

Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat die Ermittlungen im Rahmen der «Operation Aderlass» gegen den österreichischen Skirennfahrer Hannes Reichelt eingestellt.

Die Vorwürfe eines ehemaligen nordischen Servicemannes, wonach Reichelt über einen ehemaligen österreichischen Langlauftrainer Dopingmittel bezogen hätte, bestätigten sich nicht, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Auch, dass Reichelt sich bei dem deutschen Sportmediziner Mark S. nach Dopingmittel erkundigt hätte, stimme nicht. (abu/sda)

Hannes Reichelt, of Austria, celebrates in the finish area after an alpine ski, men's World Cup Super-G in Val Gardena, Italy, Saturday, Dec. 20, 2014. Reichelt finished third. (AP Photo/Armando Trovati)

Bild: AP/AP

Mehmedi fällt mit Oberschenkelverletzung auf unbestimmt Zeit aus

Admir Mehmedi steht dem VfL Wolfsburg in nächster Zeit nicht zur Verfügung. Die Verletzung, die er sich in der ersten Halbzeit des EM-Qualifikationsspiels Schweiz – Irland zuzog, hat sich als Muskelfaserriss im hinteren rechten Oberschenkel herausgestellt. Mehmedi musste seinen Platz in der 28. Minute dem späteren Torschützen Edimilson Fernandes überlassen. Wie lange er aussetzen muss, ist unklar. (ram/sda/dpa)

Die Noten der Nati-Spieler beim 2:0

Clasico in Madrid statt in Barcelona?

Der für 26. Oktober angesetzte Clasico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid soll vom Barça-Heimstadion Camp Nou in Reals Estadio Bernabeu verlegt werden. Dafür soll das zweite Meisterschafts-Duell der beiden Erzrivalen im März 2020 in Barcelona und nicht in Madrid stattfinden.

Ein entsprechendes Gesuch stellte die spanische Liga am Mittwoch an den nationalen Verband. Begründet wurde die Forderung mit den jüngsten gewaltsamen Protesten von katalanischen Unabhängigkeitsbefürwortern in Barcelona. (ram/sda/apa/reu)

FILE - In this March 2, 2019 file photo, Barcelona forward Lionel Messi, left, goes head to head with Real defender Sergio Ramos as they argue during the Spanish La Liga soccer match between Real Madrid and FC Barcelona at the Bernabeu stadium in Madrid. The Spanish football league on Wednesday Oct. 16. 2019, has asked the Spanish football federation to change the location of the match between Barcelona and Real Madrid to avoid it coinciding with plans for a separatist rally. The league wants the federation to shift the match to Madrid. (AP Photo/Manu Fernandez, File)

Bild: AP

IOC will Marathons verlegen

Das IOC will die Wettbewerbe im Marathon und im Gehen bei den Olympischen Spielen 2020 von Tokio nach Sapporo verlegen. Dies würde bedeuten, dass die Athleten deutlich niedrigere Temperaturen auszuhalten hätten, teilte das IOC mit. Im 800 Kilometer nördlich der Hauptstadt gelegenen Sapporo auf der Insel Hokkaido liegen die Tagestemperaturen im Hochsommer um fünf bis sechs Grad unter denen von Tokio. Zudem ist die Luftfeuchtigkeit dort deutlich geringer.

Der Umzug ist Teil umfassender Massnahmen, mit denen die Belastungen durch die zu erwartende Hitze an den Sommerspielen verringert werden sollen. Das IOC hat den Leichtathletik-Weltverband IAAF nach eigenen Angaben über die beabsichtigte Änderung informiert. An der Leichtathletik-WM in Katar litten Marathonläufer und Geher unter den hohen Temperaturen und der Luftfeuchtigkeit, obwohl ihre Wettbewerbe tief in der Nacht stattfanden. (ram/sda/dpa)

epa07899938 Athletes compete during the men's marathon race at the IAAF World Athletics Championships, in Doha, Qatar, 06 October 2019.  EPA/JEAN-CHRISTOPHE BOTT

Bild: EPA

Bencic in den Viertelfinals

Belinda Bencic hält sich im Rennen um die Teilnahme an den am 27. Oktober beginnenden WTA-Finals im chinesischen Shenzhen. Am Hallenturnier in Moskau ist Bencic in die Viertelfinals vorgestossen.

Die Ostschweizerin setzte sich in ihrem ersten Einsatz, in den Achtelfinals, gegen die 28-jährige Slowenin Polona Hercog (WTA 49) mit 1:6, 6:3, 6:4 durch. Im dritten Satz geriet sie 0:3 in Rückstand, worauf ihr fünf Spielgewinne am Stück glückten.

Um sich für das Finalturnier des besten acht Spielerinnen 2019 in China zu qualifizieren, muss Bencic in Moskau den Final erreichen. Sie könnte dann Serena Williams von Platz 8 im Jahresranking verdrängen. (aeg/sda)

Belinda Bencic, of Switzerland, celebrates after defeating Donna Vekic, of Croatia, during the quarterfinals of the U.S. Open tennis championships Wednesday, Sept. 4, 2019, in New York. (AP Photo/Frank Franklin II)
Belinda Bencic

Bild: AP

Washington nach 86 Jahren wieder in den World Series

Erstmals seit 86 Jahren steht ein Team aus Washington in den World Series, der Finalserie im Major League Baseball (MLB) in Nordamerika. Im Halbfinal, der zugleich der Final der National League war, setzten sich die Washington Nationals mit 4:0 Siegen gegen die St.Louis Cardinals.

Der Gewinner der American League und somit der zweite Finalist wird derzeit in der Best-of-7-Serie zwischen den Houston Astros, dem Meister von 2017, und dem Rekordmeister New York Yankees ermittelt. Houston führt mit 2:1 Siegen, aber die Yankees können in den verbleibenden Partien daheim spielen.

Finalist von 1933 aus der Hauptstadt waren die Washington Senators. Diese dislozierten 1961 nach Minneapolis, wo sie seither als Minnesota Twins im MLB aktiv sind. Die Washington Nationals wiederum sind die Nachfolgeorganisation der 1967 im Zug der Weltausstellung gegründeten Montreal Expos. Der Umzug von Montreal nach Washington fand 2005 statt. (pre/sda)

Lazio-Fans von UEFA teilausgeschlossen

Lazio Rom ist einmal mehr wegen rassistischer Ausfälle seiner Fans bestraft worden. Die UEFA gab bekannt, dass die Römer wegen der Vorfälle von Anfang Oktober im Match gegen Rennes im nächsten Europa-League-Heimspiel am 7. November gegen Celtic Glasgow vier Zuschauersektoren schliessen müssen. Überdies wurde Lazio mit 20'000 Euro gebüsst.

Sollten Fans innerhalb eines Jahres erneut gegnerische Spieler rassistisch beleidigen, wird Lazio mit einem Geisterspiel bestraft, wie die UEFA mitteilte. (pre/sda)

Lazio fans cheer during a Serie A soccer match between Lazio and Genoa, at the Rome Olympic Stadium, Sunday, Sept. 29, 2019. (AP Photo/Andrew Medichini)

Bild: AP

Schweizer U21 bewahrt makellose Bilanz

Die Schweizer U21-Nationalmannschaft weist auch nach der dritten Runde der Qualifikation für die Europameisterschaft 2021 eine makellose Bilanz vor. In Aserbaidschan siegte die Schweiz nicht ohne Mühe 1:0.

Der dritte Sieg im dritten EM-Qualifikationsspiel war für die Schweiz letztlich etwas ein Zufallsprodukt. Der Gast aus der Schweiz war im Glück, als die Aserbaidschaner in der 27. Minute nach einem Corner gleich zwei Mal an der Torumrandung scheiterten – zuerst nach starker Intervention von Anthony Racioppi, nur Sekunden später ohne Einfluss des Schweizer Nachwuchsgoalies. Und der Zufall meinte es gut mit den Schweizern, als beim 1:0 nach 33 Minuten ein verunglückter Abschlussversuch von Dan Ndoye zur mustergültigen Vorlage für Nedim Bajrami verkam. (abu/sda)

Player of Switzerland react after win a qualification soccer match for the European Under 21 Championship between Switzerland and Georgia at the Stadium Schuetzenwiese in Winterthur, Switzerland, Friday, October 11, 2019. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Bild: KEYSTONE

Lopez fordert Wawrinka

Der erste Gegner von Stan Wawrinka (ATP 18) nach fünfwöchiger Verletzungspause heisst Feliciano Lopez (ATP 62). Der spanische Routinier erspielte sich das Duell mit dem als Nummer 4 gesetzten Romand am WTA-Turnier in Antwerpen dank eines Zweisatzsieges über den Briten Cameron Norrie.

Wawrinka liegt im Head-to-Head mit Lopez mit 4:3 Siegen vorne. Das letzte Aufeinandertreffen 2017 in Queen's entschied der Spanier jedoch für sich. (abu/sda)

epa07815581 Stan Wawrinka of Switzerland hits a return to Daniil Medvedev of Russia during their quarter-finals round match on the ninth day of the US Open Tennis Championships the USTA National Tennis Center in Flushing Meadows, New York, USA, 03 September 2019. The US Open runs from 26 August through 08 September.  EPA/JOHN G. MABANGLO

Bild: EPA

Auch Bykow fällt aus

Nach Captain Julien Sprunger muss Fribourg-Gottéron auf einen weiteren Leistungsträger im Sturm verzichten. Andrej Bykow erlitt am vergangenen Freitag im Heimspiel gegen Biel (1:4) eine Verletzung im unteren Körperbereich. Er steht dem Tabellenletzten der National League vier bis sechs Wochen nicht zur Verfügung. Sprunger dürfte nach seiner Knieverletzung noch mindestens bis Ende November ausfallen. (abu/sda)

Fribourgs Head Coach Mark French, links, gibt Anweisungen an Andrei Bykov, und Lukas Lhotak, Mitte, waehrend dem Meisterschaftsspiel der National League, zwischen den SCL Tigers und dem HC Fribourg-Gotteron, am Dienstag 17. September 2019 im Ilfisstadion in Langnau. (KEYSTONE /Marcel Bieri)

Bild: KEYSTONE

Bencic trifft auf Hercog

Belinda Bencic trifft am WTA-Turnier in Moskau nach einem Freilos am Mittwoch in den Achtelfinals auf die Slowenin Polona Hercog (WTA 49). Die Gewinnerin des Sandplatzturniers im April in Lugano setzte sich in der 1. Runde gegen die Tschechin Katerina Siniakova mit 6:4, 6:2 durch.

Das bisher einzige Duell mit Hercog gewann Bencic 2014 in Rom auf Sand in drei Sätzen. Mit einem Finalvorstoss in Russlands Hauptstadt könnte sich die Ostschweizerin noch für die WTA-Finals der Top 8 in Shenzhen (27. Oktober bis 3. November) qualifizieren. (abu/sda)

Belinda Bencic, of Switzerland, returns to Donna Vekic, of Croatia, during the quarterfinals of the U.S. Open tennis championships Wednesday, Sept. 4, 2019, in New York. (AP Photo/Frank Franklin II)
Belinda Bencic

Bild: AP

Nur ein Zeitfahren an der Tour de France 2020

Wie schon in diesem Sommer wird der Gesamtsieg auch in der Tour de France 2020 wieder über einen starken Bergfahrer wie Titelverteidiger Egan Bernal führen. Selbst das einzige Zeitfahren der 107. Ausgabe der Grande Boucle endet – unweit der Schweiz – in der Höhe. Die legendären Steigungen nach Alpe d'Huez oder zum Mont Ventoux fehlen zwar auf dem Streckenplan, sechs Bergankünfte und insgesamt 29 kategorisierte Anstiege verteilt auf 3470 Kilometer werden den Fahrern während drei Wochen jedoch alles abverlangen.

Die Entscheidung um den Gesamtsieg dürfte wohl in der vorletzten Etappe fallen, die mit einem 36 Kilometer langen Einzelzeitfahren hinauf nach La Planche des Belles Filles ebenfalls mit einer happigen Steigung endet. Das Teilstück unweit der Schweizer Grenze ist allerdings die einzige Prüfung gegen die Uhr. In der 15. Etappe zum Skiort Méribel wird der 2304 Meter hohe Col de la Loze und damit das Dach der Tour 2020 erreicht.

Gestartet wird das bedeutendste Radrennen der Welt wegen den Olympischen Sommerspielen in Tokio schon am 27. Juni in Nizza. Bis zur traditionsreichen Zielankunft am 19. Juli auf der Pariser Champs-Elysées bewegt sich der Tour-Tross durch die Alpen, Pyrenäen, das Zentralmassiv, Jura und Vogesen. (pre/sda)

Lugano Femminile verliert seine 16 Amerikanerinnen

Den Fussballerinnen von Lugano Femminile droht das Ende des Spielbetriebs. 16 dem Kader angehörende Amerikanerinnen sind nicht spielberechtigt. Wie der «Blick» berichtet, beanstandet das Migrationsamt die fehlenden Arbeitsbewilligungen der US-Fussballerinnen. Bereits am letzten Wochenende spielte Lugano Femminile in der Meisterschaft gegen Luzern nur mit Juniorinnen und Spielerinnen der 2. Mannschaft. 0:8 lautete das Ergebnis.

Zwei Amerikanerinnen haben den Klub definitiv verlassen, weitere sind laut «Blick» zumindest provisorisch in die USA zurückgereist. Eine Rückkehr sei unwahrscheinlich. Lugano Femminile ist ein Projekt des Präsidenten Emanuele Gaiarin, eines Italo-Amerikaners. Er sei davon ausgegangen, dass es für den Amateurbetrieb der Schweizer Liga keine Arbeitsbewilligungen brauche. Die Frauen studieren in Italien (Como) und spielen in der Schweiz. Reto Kormann, Sprecher des Staatssekretariats für Migration (SEM), hält dem entgegen, dass Nicht-EU-Bürger eine Zulassung brauchten, ob sie nun Amateure oder Profi seien. Es sei ausserdem unerheblich, ob sie dafür Geld bekommen oder nicht. (pre/sda)

Bild

bild: fflugano.

SCRJ Lakers holen Simek als Schweri-Ersatz

Die Rapperswil-Jona Lakers verpflichten leihweise bis zur Nationalmannschaftspause im November den Flügelstürmer Juraj Simek von Genf-Servette. Die Lakers reagieren auf die Verletzung von Kay Schweri, der mit einer Unterkörperverletzung für unbestimmte Zeit ausfällt. Simek wird der Mannschaft per sofort zur Verfügung stehen. Simek ist slowakisch-schweizerischer Doppelbürger. 23 Mal lief er für die Schweizer Nationalmannschaft auf. (pre/sda)

GC verpflichtet U17-Weltmeister Buff

Der frühere FCZ-Spieler Oliver Buff wechselt per sofort zu den Grasshoppers. Der U17-Weltmeister von 2009 hat beim Schweizer Rekordmeister einen Vertrag bis Ende Saison mit Option unterschrieben. «Ich bin froh, dass es geklappt hat. Nun freue ich mich auf die neue Challenge und meine Zukunft mit GC», erklärt. Trainer Uli Forte freut sich: «Oliver wird das Mittelfeld komplettieren und er wird dank seiner Erfahrung und seinen spielerischen Qualitäten ein Gewinn für uns sein».

Nachdem der 27-jährige Mittelfeldspieler von 2010 bis 2017 beim FC Zürich gespielt hatte, wechselte Buff zu Real Saragossa. Bei den Spaniern kam er während eineinhalb Jahren 41 Mal zum Einsatz. Anschliessend stand Buff in der Rückrunde der Saison 2018/19 in Zypern bei Anorthosis Famagusta unter Vertrag. Seither war er ohne Verein. (pre)

Bild

bild: gcz.ch

Tottenham reagiert auf Lloris-Verletzung

Tottenham Hotspur hat auf die schwere Armverletzung von Goalie Hugo Lloris reagiert. Der Premier-League-Klub aus London verpflichtete bis zum Ende der Saison Michel Vorm. Für den 35-Jährigen aus den Niederlanden ist es eine Rückkehr an seinen alten Arbeitsort, er stand bereits von 2014 bis zum Ende der letzten Saison bei den Spurs unter Vertrag und war zuletzt vereinslos.

Lloris wird Tottenham mindestens bis zum Beginn der Rückrunde nicht zur Verfügung stehen. Der Captain der französischen Nationalmannschaft hatte sich Anfang Monats beim Meisterschaftsspiel gegen Brighton den linken Ellenbogen ausgekugelt. (pre/sda)

Tedesco als Trainer zu Spartak Moskau

Domenico Tedesco setzt seine Trainerkarriere in Russland fort. Der 34-Jährige, der im März als Trainer des Bundesligisten Schalke 04 entlassen worden war, erhielt beim russischen Rekordmeister Spartak Moskau einen Vertrag.

Tedesco folgt in der russischen Hauptstadt auf Oleg Kononow, der nach dem schlechtesten Saisonstart von Spartak seit 2003 mit nur 14 Punkten aus zwölf Spieltagen freigestellt worden ist. Der Rückstand von Spartak auf das Leader-Quartett Zenit St. Petersburg, FK Rostow, Krasnodar und Stadtrivale Lokomotive Moskau beträgt bereits 12 Zähler. (sda/dpa)

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

20
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

20
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Bauer in Solothurn misshandelt Schweine – SRF veröffentlicht Video des Vorgehens

Auf einem Bauernhof im solothurnischen Jura haben sich zu Beginn dieses Jahres Szenen ereignet, die nicht nur für Tierfreunde, schwere Kost sind. Ein Bauer und seine Mitarbeiter heben Schweine beim Verlad an Ohren und Schwänzen hoch. Die Tiere geben schmerzerfüllte Laute von sich.

Die SRF-Rundschau hat ein Video dieser Szenen zugespielt bekommen und dieses am Mittwochabend veröffentlicht. Wer das Video gedreht hat, ist bisher unbekannt.

Nach dem Erhalt des Videos stattete die Rundschau dem Hof …

Artikel lesen
Link zum Artikel