Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

montage/bearbeitung: watson / material: shutterstock

Emma Amour

«Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?»



Liebe Emma,

ich habe einen wahnsinnig tollen Mann auf Tinder kennengelernt. Unser erstes Date dauerte 17 Stunden und war ein bisschen so wie im Film «Before Sunrise». Mindestens. Und der Sex? Zahlreich und so intensiv und gut wie ich ihn nie vorher hatte.

Seither sehen wir uns immer wieder (nicht nur für Sex). Er kommt grad aus einer langen Beziehung und will sich emotional nicht binden. Fair, dass er das so schnell klarstellt. Ich hingegen verliebe mich jedes Mal wieder ein bisschen in ihn, wenn ich ihn sehe.

Weil die Treffen ein bitzli magisch sind und unser Sex fantastisch. Als Single wäre es so super, wenn ich diese Treffen – Sex, Zweisamkeit mit einem Mann und so viel mehr – einfach geniessen könnte ohne mehr zu wollen.

Doch lohnt es sich, den Herzschmerz in den folgenden Tagen nach unseren Treffen immer wieder auszuhalten? Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?

Liebe Grüsse,
Co

Hoi Co,

hach, deine Mail fängt so grandios an. Ich hatte schon voll das Co-Herzklopfen und hörte bereits die Geigen an eurer Hochzeit spielen. Dann der Klassiker: Er kommt aus einer langen Beziehung und ist nicht bereit, sich emotional zu binden.

Ich weiss nicht, wie oft ich schon in genau deiner Situation war. Was mich jedes Mal aufs Neue so ärgert. Nicht nur wegen des Herzschmerzes, sondern auch, weil ich nicht daran glaube, dass man noch nicht bereit ist, sich neu zu binden.

Mir ist bewusst, dass ich mit dieser Einstellung etwas alleine da stehe. Aber ich bin sicher, dass man sich gegen Liebe, wenn man sich ernsthaft verknallt, nicht wehren kann. So kommt es ja auch alle Tage vor, dass sich glücklich Liierte fremd verlieben und, im schlimmsten Fall, ihre Familien zurücklassen, um mit ihrer neuen Liebe zu sein.

Genau gleich verhält es sich, wenn man mich fragt, nach Beziehungen. Natürlich will man jeweils gerne biz allein sein, zu sich selber finden, mit sich glücklich sein. Frei sein. Endlich mal keine Kompromisse eingehen müssen. Viele verschiedene Menschen küssen. In den Tag, ins Wochenende, reinleben.

Aber: Trifft Amor ins Schwarze, ist man geliefert. Man kann sich vielleicht noch ein bisschen wehren, bringen wirds aber nicht viel.

Warum ich dir all das erzähle: Ich denke, dass der tolle Tinder-Mann zwar sehr Fan von dir und eurem Sex ist, aber schlichtweg nicht in dich verliebt ist. Und anstatt dir das genau so zu sagen, schiebt er seine Ex-Beziehung vor. Ist ja viel einfacher und plausibler.

Fakt ist: Nur geniessen ohne mehr zu wollen, ist eine sehr tolle Vorstellung. Ich würde mir sehr wünschen, ich würde wissen, wie man das Herz ausschalten und sich einfach nur fallen lassen kann. Ich weiss es aber leider nicht.

Nun sollte ich dir wahrscheinlich raten, das Ganze mit dem Mann zu beenden. Um dich vor Liebeskummer zu schützen. Das wäre klar vernünftig und mit Sicherheit richtig.

Doch auch hier sehe ich es etwas anders als die Mehrheit der Gesellschaft: Du bist ja sowieso schon verschossen. Ob du die Geschichte jetzt oder erst in ein paar Wochen beendest, spielt keine so grosse Rolle. Das Herz tut sowieso weh. Wieso also nicht noch ein bisschen Zweisamkeit und guten Sex zelebrieren, bevor du gehst?

Weil eben: Weh tut es sowieso. Und doch hat dieser fiese Herzschmerz auch was Gutes: er geht vorbei. Darauf gebe ich dir mein sehr grosses Emma-Ehrenwort.

Ich wünsche dir nur das Beste und eine möglichst kurze Trennungsschmerz-Phase,

deine

Bild

Und was würdest du Co antworten?

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Emma Amour ist ...

… Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deinen Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

Mehr von Emma Amour:

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Ich + Ich + Tattoo-Dirk à Paris

Link zum Artikel

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Link zum Artikel

Zum Geburtstag ein Baby, Suff-SMS und (guter) aufgewärmter Sex

Link zum Artikel

Drohen mir jetzt sieben Jahre schlechter Sex?!

Link zum Artikel

Mein Date mit einem, der Emma Amour nie daten würde

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Ein Artikel, der beweist, dass ich Suff-SMS-Sandro NICHT vermisse (ok vielleicht doch)

Link zum Artikel

Der Lambo-Trottel, sein High-Heels-Schrank und ich

Link zum Artikel

Hey Emma, Suff-SMS-Sandro hat auch ein paar Sex-Fragen an euch Frauen!

Link zum Artikel

«Ich liebe meine Freundin, aber ich liebe auch schöne Frauen…»

Link zum Artikel

«Seit ich meine Ex mit ihrem Neuen gesehen habe, denke ich ständig an sie!»

Link zum Artikel

Zum Valentinstag: Sex-Fails, Sex-Fails und nochmal Sex-Fails

Link zum Artikel

Fudi-Foto, Hirn-Vagina, Slut-Shaming: Emma beantwortet User-Fragen!

Link zum Artikel

Der #Romeo, dessen #Julia ich #neverever sein will

Link zum Artikel

Mit dem irren Iren im Irish Pub

Link zum Artikel

An einer türkischen Hochzeit erlebe ich mein 1001-Nacht-Märchen

Link zum Artikel

Ich war beim HIV-Test – und starb 875 Tode

Link zum Artikel

Willkommen zu einem meiner schlimmsten Dates – mit Mimimimi-Michi

Link zum Artikel

Sie wollten einen Tinder-Threesome und kriegten ein Tränenmeer

Link zum Artikel

Suff-SMS-Sandro liebt jetzt Vanessa (Grrrmppppfff)!

Link zum Artikel

Der, der meiner Vagina den Namen seines Hundes gab

Link zum Artikel

Und auf einmal date ich eine ganze Männer-Clique!

Link zum Artikel

Im 10-Minuten-Donnerwetter meines SEHR tristen Single-Lebens

Link zum Artikel

Underfucked! Mein Abend beim Single-Dinner

Link zum Artikel

Hey Suff-SMS-Sandro, das ist unser Anti-Sex-Plan in 10 Punkten!

Link zum Artikel

Mein Ausrutscher mit Suff-SMS-Sandro (Sorry, Karma!)

Link zum Artikel

«Warum langweilt mich jede Frau nach kurzer Zeit?»

Link zum Artikel

Wie ich ein Tinder-Date crashte und den Jackpot knackte!

Link zum Artikel

Liebe Männer, ich hätte da ein paar Sex-Fragen

Link zum Artikel

Er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt Sue, er liebt Sue nicht

Link zum Artikel

«Habe ich eine Familie zerstört?»

Link zum Artikel

Ich habe eine Woche lang Self-Sex-Tipps getestet!

Link zum Artikel

Liebe Männer, hört endlich auf, mir die Welt erklären zu wollen!

Link zum Artikel

Super Sex und 17 andere Dinge, die ich mir fürs neue Jahr wünsche

Link zum Artikel

Falls du eine Irre durch die Stadt rennen siehst: Das bin eventuell ich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

161
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
161Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 11.09.2019 03:11
    Highlight Highlight "Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?"

    Das geht ganz einfach: Geniesse ohne mehr zu wollen!
    • Suela 11.09.2019 08:54
      Highlight Highlight mit gaaaanz viel Alkohol vielleicht :) ausser du hast einen Knopf gefunden wo wir unseren Kopf ausschalten können? :)
  • Cybot 10.09.2019 12:04
    Highlight Highlight Geht mir aktuell ähnlich wie dem Herrn. Lange Beziehung aus, wandle wie ein angeschossenes Tier durch die Welt. Ich lerne Frauen kennen, habe Spass mit ihnen. Aber bevor ich auch nur einen Gedanken daran verschwende, mich wieder voll hinzugeben, will ich lieber abchecken, ob unter dem Mantel der Dame nicht doch ne geladene Schrotflinte auf mich wartet, die mich wieder niederstrecken kann... Der Typ ist vorsichtig. Mehr nicht. Entzieh ihm die Aufmerksamkeit. Hat er ernsthaftes Interesse, wird er die Beine in die Hand nehmen. Ansonsten nicht und du weisst was Sache ist. Braucht aber viel Mut.
  • Melsqy 10.09.2019 11:20
    Highlight Highlight Ich muss Emma an dieser Stelle mal grosses Lob aussprechen. Ich hatte tatsächlich auch bereits mehrfach das Talent, mich in sehr ähnlichen Situationen wie Co wiederzufinden. Auch mir wurde von meinem Umfeld permanent geraten "Beende das ganze sofort, sonst wirds nur schlimmer". Und doch muss ich mittlerweile sagen: Dafür bin ich nicht der Typ. Mir tut so ein harter Schnitt 10000x mehr weh, als wenn ich mich langsam an den Gedanken gewöhnen und jemand Neues kennenlernen kann, ohne gleich komplett auf den anderen liebgewonnenen Menschen verzichten zu müssen.
  • Zeit_Genosse 10.09.2019 07:19
    Highlight Highlight Freue dich an dem was passiert ist. Es ist ja gut. Lass es weiter passieren und dir/euch gut tun. Wie es weitergeht? Schau zu dir und lerne die Momente zu geniessen. Gib dir/euch eine bestimmte Zeit, dass auch etwas Alltag Raum hat und er sich in dich verlieben kann. Nur dann macht eine gemeinsame Zukunft Sinn. Wenn nicht, war es eine schöne Zeit und du triffst Zukunftsentscheide für dich. Dafür musst du dich dann frei machen von ihm.
  • Glitzermeitli 10.09.2019 00:58
    Highlight Highlight Zu 100% so wie bei mir. Jetzt nach 3Monaten haben wir keinen Kontakt mehr. Weil es doch einfach nicht funkioniert, wenn nur jemand verliebt ist.
  • SusiBlue 10.09.2019 00:34
    Highlight Highlight Liebe Co,

    "Ich würde mir sehr wünschen, ich würde wissen, wie man das Herz ausschalten und sich einfach nur fallen lassen kann."

    Ein guter Freund hat mich etwas sehr Kluges gelehrt: dass man keine Erwartungen haben soll.
    Stattdessen soll man sich selbst lieben.

    Das bedeutet, dass du dich nicht fragen sollst, ob der Typ dich will, sondern was DU willst.
    Willst du ihn sehen, obwohl er dir "keine Sicherheit geben will"?
    Wieso willst du das? Was gibt es dir? Was lernst du daraus über dich?
    Geh dem auf den Grund. Lebe in den Tag hinein. Geniesse jeden Moment als wär's der erste und der letzte!
  • häxxebäse 10.09.2019 00:12
    Highlight Highlight Mach dich rar: entweder er entscheidet sich für dich oder für den spass.
  • Nyarlathotep 09.09.2019 22:50
    Highlight Highlight Liebe Co
    Was ich aus seinen Zeilen lese, er mag den unverbindlichen Sex und deine Gesellschaft, nicht mehr, nicht weniger. Die wahrscheinlichkeit das sich das gegenüber Dir ändert liegt bei ca. 0,001%.
    Denn das Herz folgt nunmal nicht dem Kopf. Der Kopf kann aber sehr wohl bestimmen ob er nun dem Herzen folgt oder nicht, solange er nicht voll vernebelt ist.
    Und zum Geniessen ohne Kummer:
    Tip 1. Such Dir etwas an Ihm das Dir echt auf den S... geht. Könnte aber blöderweise darin enden, das die Lust auf Sex vergeht.
    Tip 2. Versuche danach über etwas von Ihm wütend zu werden, könnte aber Ihn ärger enden ;)
  • Lemonade 09.09.2019 22:27
    Highlight Highlight „Du bist ja sowieso schon verschossen. Ob du die Geschichte jetzt oder erst in ein paar Wochen beendest, spielt keine so grosse Rolle. Das Herz tut sowieso weh.“

    Spielt keine Rolle? Dachte ich auch mal, geniesse es einfach. Jaja.. ich sitze nach einem Jahr immer noch hier, warte und geniesse, ja. Es hat sich aus „verschossen“ mehr gebildet. So viel mehr, dass es eben nicht nur „bizli weh tuet“ ist, wenn er fehlt!! Aber Beziehung? Fehlanzeige.

    Entweder gehst du sofort, wenn du es nicht riskieren willst oder geniesse es, rechne aber jederzeit mit einem Herzbruch.
  • Erieri 09.09.2019 21:20
    Highlight Highlight Nach meiner Scheidung nach ca. 16 Jahren habe ich zuerst mal nur "genossen". Allmählich wird bei dem Herrn schon wieder der Wunsch für eine neue Beziehung kommen. Ich bin bereits wieder seit 9 Jahren verheiratet. also gib dem Herrn etwas Zeit..
  • Bartli, grad am moscht holä.. 09.09.2019 20:28
    Highlight Highlight Mein bauchgefühl sagt mir: er wird bald in einer beziehung sein, aber nicht mit dir. Ich hoffe wirklich sehr für dich, dass sich mein bauch täuscht!
  • fools garden 09.09.2019 19:23
    Highlight Highlight Wenn ich selber noch im Herzschmerz steck brauch ich eindeutig länger mich auf etwas Neues einzulassen oder wieder zu verlieben. Wenn ich mich aber in dich verkuck obwohl ich noch in einer Beziehung steh, welche womöglich schön länger nicht mehr so richtig läuft, bin ich mit Emmas Schilderung einverstanden.
  • Gawayn 09.09.2019 18:34
    Highlight Highlight Ich hab verstanden.
    Meine Ansichten von Ehre Anstand und Respekt gegenüber Anderen ist OldSchool.

    Das Männlein und Weiblein, mehr sein können, als wild sich paarende Bonobo Chimpansen ist altmodisch. So sei es.

    Doch verstehe ich nicht.
    Ein Mann der eine längere Beziehung hinter sich hat.
    Keine Neue will, aber unverbindlich rumpoppen ist OK?

    Ich würde nach einer verlorenen Liebe trauern. Dann wenn ich so weit wäre, würde ich anfangen Bekanntschaften knüpfen.

    Aber mit Einer ins Bett?
    OK mag es mal ein ONS sein.
    Aber sonst wäre es die für immer.
    Ich weiß, Oldschool...
    • Follower 09.09.2019 22:04
      Highlight Highlight Zum Glück gibt’s das doch noch!
  • Todesstern 09.09.2019 16:42
    Highlight Highlight Das war mal ein Artikel den ich wirklich gern gelesen habe von dir. 👍
  • Bäsi Trullalla 09.09.2019 16:17
    Highlight Highlight Mein Tipp: jetzt bloss nicht klammern! Gib ihm Zeit und Raum, dann hat er die Chance, Dich zu vermissen. Für uns Frauen ja mega schwer, für mich als Stier sowieso (Tööpli und Hardcore Knuddlerin).
    • Jacques #23 09.09.2019 17:00
      Highlight Highlight Da müssen wir etwas mehr an die Wurzeln. Nicht klammern = keine Verlustangst = keine emotionale Abhängigkeit = starke Selbstliebe.

      Gib Zeit und Raum, genau. Ohne selbst drauf zu gehen. Das ist Selbstliebe... Wahre Liebe lässt frei.

      Knuddle und klammern ist aber scho nit ds gliiche 💃

      PS zeig mal Dini Tööpli 🤗
    • River 09.09.2019 17:16
      Highlight Highlight Haha genau.. er wird sich nach was einfacheren umsehen und finden. Und das wird Co die Freiheit geben, was besseres zu finden =)
    • Bäsi Trullalla 09.09.2019 17:33
      Highlight Highlight @Jacques#23
      Ha ja nöd gseit, dass es eifach isch, aber än härte Chopf hilft. Mini Tööpli sind grad i dä Manicure gsi und d‘Nägei müend jetzt z‘ersch tröchne 😉
    Weitere Antworten anzeigen
  • Follower 09.09.2019 15:28
    Highlight Highlight Gruselig wie viele Leute es hier gibt, die ihre Gefühle total von sich abspalten können. Keine Verlässlichkeit, nicht wirklich Liebe, alles nur Theater. Dass es immer mehr Menschen gibt, die damit nicht mehr klarkommen, ist wahrhaftig kein Wunder. 😳
  • Don Alejandro 09.09.2019 15:27
    Highlight Highlight Geduld zahlt sich aus. Und da ihr gut miteinander auskommt und jeweils eine super Zeit habt - stay positive and enjoy.
  • Beyond Good & Evil 09.09.2019 14:29
    Highlight Highlight "Ob du die Geschichte jetzt oder erst in ein paar Wochen beendest, spielt keine so grosse Rolle."

    Das wäre bei mir anders. In ein paar Wochen wäre mein Herzschmerz noch grösser. Denn jedes Mal würde ich mich mehr verlieben. Ich müsste es in solch einem Fall umgehend beenden.
    • Red4 *Miss Vanjie* 09.09.2019 17:21
      Highlight Highlight Ja gell. Klingt für mich wie: "sie können diese Wunde desinfizieren oder warten und nichts machen und in ein paar Wochen ihr Körperteil amputieren. Tut so oder so weh" 🤷‍♀️
    • Beyond Good & Evil 09.09.2019 18:25
      Highlight Highlight @red4: Ein wenig überspitzt geschrieben von dir, aber Ja.
    • Bartli, grad am moscht holä.. 09.09.2019 20:14
      Highlight Highlight @red4 😯 was für eine unglaublich treffende metapher!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Name der Redaktion bekannt 09.09.2019 14:13
    Highlight Highlight War selbst in dieser Situation aber ich war diejenige die aus einer langen Beziehung kam. Ich wollte mein Gegenüber davor bewahren enttäuscht zu sein wenn dann nichts wird. Er hat zum Glück nicht aufgegeben. Heute, 6 Jahre später sind wir immer noch sehr glücklich zusammen und haben zwei tolle Kids.
    Also ich würde dir raten, der Sache noch etwas Zeit zu lassen, ohne davon auszugehen dass da draus eh nichts wird. :)
    • Emma Amour 09.09.2019 16:43
      Highlight Highlight Lieblingsmontagsgeschichte!
    • Todesstern 09.09.2019 16:45
      Highlight Highlight Das hat jetzt nichts mit dir und deinem Text zu tun. Aber dein Nickname ist echt der Hammer 😂
    • landeii 09.09.2019 17:39
      Highlight Highlight @Todesstern hab gerade genau das gleiche gedacht 🤣
      Und die Geschichte ist
      wirklich toll!
  • die_rote_Zora 09.09.2019 14:08
    Highlight Highlight Ich führe auch seit bald 2.5 Jahren eine solche „Beziehung“ und war am Anfang auch nach jedem Treffen wieder auf Wolke 7. Er stellte aber auch von Beginn an klar, dass er sich eine Beziehung mit mir nicht vorstellen kann und änderte diese Meinung auch nie, wenn ich nach einer gewissen Zeit wieder nachgefragt habe.
    Helfen tut eigentlich nichts gegen den Schmerz, er wird nur immer etwas weniger, bis dieser irgendwann ganz verschwindet (bei mir zumindest).
    Das führt aber auch dazu, dass das Ganze an Spannung verliert und langweilig wird.
    • steSch 09.09.2019 15:10
      Highlight Highlight Hach.... Das ist doch genau das Problem. Irgendwie weiss man, dass es zwar gut und notwendig ist, den Schmerz kleiner werden zu lassen, aber dass damit auch die Beziehung an Einzigartigkeit verliert. Darum die Frage: Ist lieben ohne zu leiden überhaupt möglich?


    • die_rote_Zora 09.09.2019 15:18
      Highlight Highlight was ich damit eigentlich sagen will: entweder du ziehst zum Selbstschutz lieber früher als später den Stecker oder du geniesst den Moment und nimmst dafür aber auch den negativen Teil davon in Kauf... was davon mehr Selbstliebe ist, ist wohl Ansichtssache
    • Suela 09.09.2019 15:44
      Highlight Highlight plagt dich nie das Gefühl, das dieser Typ dir ständig im Weg steht jemand passenderen für dich kennen zu lernen?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mimimi_und_wow 09.09.2019 13:44
    Highlight Highlight Ich lese dies so: Er will zusammen sein, aber frei sein. Also eine unverbindliche Beziehung mit allen Rechten und keinen Pflichten.
    Sie möchte mit ihm zusammen sein, gerne in einer verbindlichen Beziehung mit allen Rechten und Pflichten.
    Bei den Rechten finden sich beide abgeholt, bei den Pflichten, resp. der Verbindlichkeit nicht.
    Jetzt muss die Frau (in meinen Augen) entscheiden: Was ist ihr wichtig: mit ihm zusammen sein zu seinen Konditionen oder sich frei machen für einen Mann, der auch die gleichen Bedürfnisse wie sie hat.
    • Reinrassiger Mischling SG 85 09.09.2019 15:45
      Highlight Highlight Ich bin zu 100% auxh seiner Meinung. Ich hatte vor 2 Monaten eine Neue kennengelernt. Hab von Anfang an klargestellt, dass ich keine feste Beziehung suche, da ich erst seit kurzem geschieden bin. Sie beteuerte mir immer, dass es für sie kein Problem sei, war aber sehr eifersüchtig? Ich habe das ganze vor 2 Wochen beendet, da sie richtig aufdringlich wurde und meine Wünsche nicht respektierte...somit hast du Recht, dass die Frau sich entscheiden muss!
    • fabsli 09.09.2019 16:05
      Highlight Highlight Und was hat man für Rechte und Pflichten in einer Beziehung?
    • Mimimi_und_wow 09.09.2019 16:46
      Highlight Highlight Pflichten: Dass man sich gegenseitig unterstützt. Füreinander da ist. Wenn beide Monogamie vorziehen ist Treue eine weitere Pflicht. Rechte: jemanden an seiner Seite zu wissen. Sex haben, unterstützt werden. Also ein Geben und Nehmen. Wenn einer der beiden dies nicht möchte, soll die Partei, die das stört die Konsequenzen ziehen. Hoffen dass der andere sich umentscheidet oder, noch schlimmer ihn/sie ausspielt oder rein legt o.ä. ist unreif, unanständig und dumm.
    Weitere Antworten anzeigen
  • skisandtrail 09.09.2019 13:39
    Highlight Highlight Feel you. Nur nicht die Ex-Ausrede, sondern: "Du bisch e Schatz, aber i liebe di nid", "Meh geit nid im Momänt" oder "uf u ab" (im Sinne von: Mal denke ich, dass es mit uns klappt, dann wieder nicht).
    Davon ausgehend, dass des nichts mehr wird, hab ich entschlossen, dass ich die gem. Hobby's und den Sex noch geniessen werde. Ob jetzt oder in ein paar Wochen - weh tut's sowieso.

    Also Jungs: Ski, Biken, Trailrunning, Bouldern, Sport, Loyalität, Ehrlichkeit, Direktheit, alles geben und mehr erhalten sind deins? Bewerbungen bitte an mich 😂
    • skisandtrail 09.09.2019 14:13
      Highlight Highlight haha.. 1x artikel nicht aufgeschalten. dann gleich noch ein zweites Mal versucht ("Trumpismus" aufgelesen 😂)
  • fabsli 09.09.2019 13:34
    Highlight Highlight Dieses "ich bin machtlos gegen Liebe" kann ich nicht nachvollziehen. Kann doch nicht sein, dass das gesamte logische Denken disconnected wird, weil man Schmetterlinge im Bauch hat. Und jetzt schon davon ausgehen, dass es sowieso Herzschmerz geben wird? Lasst es sein.
    • ChillDaHood 09.09.2019 16:21
      Highlight Highlight Hihi, bitzli versteh ich dich. Aber ich seh trotzdem gleich wie Emma. Ich hab beides schon gehabt. Die Frau getroffen, als ich mir hochheilig geschworen hab, jetzt erst mal nix mit einer anzufangen (weil Chaos im Leben und Abschlussprüfung gefühlt übermorgen). Und eine beknackte Vernunftentscheidung gefällt - sie wäre aufm Papier top und ich hab versucht eine Beziehung ohne Gefühle zu leben - hat nicht funktioniert.

      Jetzt weiss ich, langfristig kann keiner ein Leben leben, das gegen seine Gefühlswelt spricht. Zu anstrengend. Egal obs um die Liebe, deinen Job, dein Hobby oder Wohnort geht.
  • frau_kanone 09.09.2019 13:22
    Highlight Highlight "Geniessen ohne mehr zu wollen, wie geht das?..."

    Das Grundrezept ist relativ einfach.. im Hier und Jetzt Leben. Voll und Ganz. Ohne Wenn und Aber. Vor allem ohne "was wenn" und "wie könnte".

    Deine "zukünftigen" Ängste z.Bsp. von wegen Herzschmerz auch in der Zukunft lassen und diese dann fühlen und sich darum kümmern wenn es so weit ist und eingetroffen ist. Vl trifft es aber auch gar nicht ein? Denn wie oft verderben wir uns selbst einen ultramegamagischen Moment weil wir gedanklich bereits mit zukünftigen Worst/Best-Case Szenarien am Spielen sind? Ich zumindest bin Meisterin darin.
    • Safster 09.09.2019 15:31
      Highlight Highlight Mit dieser Argumentation könntest du aber auch Heroin-Konsum super rechtfertigen. Der Moment muss grossartig sein. Nachher halt dann oft nicht mehr so. Aber hier bin ich ja eigentlich auch im Team #nochnichtaufhörendasklingtgarnichtsooooschlecht
    • Coccinelle 09.09.2019 15:47
      Highlight Highlight @frau_kanone Danke!
      war genau was ich hören musste :)
      *den Moment leben*
      Tut gut wenn es einem immer wieder gesagt wird!
      Leute da draussen geniesst euer Leben - ihr habt nur eins!!
    • Suela 09.09.2019 16:52
      Highlight Highlight "im hie und ez läbe" kennen wir glaubs alle.. nur die umsetztung gestaltet sich meist schwierig leider :(
    Weitere Antworten anzeigen
  • reactor 09.09.2019 13:17
    Highlight Highlight Mit 20 geht das ja einfach. Irgendwann aber will mann/Frau vielleicht erst abchecken, ob ein neues Gegenüber über den Rand des Bettgestells auch ins sonstige komplexe Leben passt. Hatte auch nach ner langen Beziehung (mit Kindern) ne tolle Frau kennengelernt. Sie, gleich nach dem ersten Date, voll verliebt, ich wollte erst mal etwas langsamer mit mehr Zeit. Eine neue Beziehung, nimmt viel Raum ein. Wenn ich sonst nichts zu tun hätte, kein Problem. Aber so hatte das nicht gepasst. Sie war immer frustriert, wenn ich nicht gleich auf jede Message reagiert hab. Ich habs dann bald beendet.
    • Nilda84 09.09.2019 21:49
      Highlight Highlight Ob mit oder ohne Kind - Eine Person die grad ne Krise kriegt, wenn man nicht gleich zurückschreibt, braucht niemand... 🙄 diese Personen haben meistens auch ein Problem mit dem eigenen Selbstwertgefühl und weitere Probleme sind vorprogrammiert.

  • Füürtüfäli 09.09.2019 13:08
    Highlight Highlight Willst du eine Sex - Affäre oder eine Beziehung? Wenn du letzteres willst blockierst du dich selbst. Suche dir einen Partner der das gleiche möchte wie du. Oder sonst bleibt dir nichts anderes übrig, als die Zeit mit ihm als Freundschaft-Plus Beziehung zu geniessen.
  • Ich_bin_ich 09.09.2019 12:45
    Highlight Highlight Och, Gefühle abzustellen und zu unterdrücken kann man lernen.
    • Todesstern 09.09.2019 16:52
      Highlight Highlight Ist nicht empfehlenswert. 😁

      Es gibt viele die dann in eine Klinik müssen um es dann wieder zu lernen.
    • Märzespriggeli mit Pappnäsli 09.09.2019 17:29
      Highlight Highlight Salut, Magengeschwür! 😅
    • Ich_bin_ich 09.09.2019 21:29
      Highlight Highlight Naja, es geht... Aber Ihr habt natürlich recht. Die Nebenwirkungen habe ich nicht erwähnt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ritiker K. 09.09.2019 12:42
    Highlight Highlight Ich habe schon mit dem zugrundeliegenden Konzept der Frage mühe. "Geniessen, ohne mehr zu wollen"
    Geniessen: Das Körperliche-Geistige / mehr Wollen: Das Emotionale. So verstehe ich es: Kann ich körperlich-geistig geniessen ohne Emotionen zu haben.

    Körper ohne Emotionen, Emotionen ohne Körper - gibt's das? geht das?

    Für mich absolut undenkbar. Geist, Körper, Emotionen, das sind für mich alles Seiten eines einzigen Teils: meiner Person. Ich kann nicht nur eines oder zwei davon haben - alle drei Aspekte sind unweigerlich miteinander verwoben.

    Geniessen geht nicht ohne emotionales 'Risiko'
    • SusiBlue 10.09.2019 00:48
      Highlight Highlight Geniessen geht sehr wohl ohne emotionales Risiko.

      Nämlich dann, wenn ich 100% hinter meinem Handeln stehe.
      Dann werde ich im Augenblick leben und das tun, was grad für mich passt.
      Und ich werde im Nachhinein nichts bereuen, weil es für mich im Moment des Geschehens stimmte und schön war.

      Und wenn es mal vorbei sein sollte, klar ist man traurig, aber lieber für all das Schöne, das man hatte, dankbar sein, statt vergrämt nachtrauern.
    • Ritiker K. 10.09.2019 10:29
      Highlight Highlight "Geniessen geht sehr wohl ohne emotionales Risiko"
      "Und wenn es mal vorbei sein sollte, klar ist man traurig"

      Siehst du den Wiederspruch?

      Ich bin mit meiner Aussage beim Beispiel das uns hier präsentiert wurde - Auf geistiger Ebene ist alles super und der Sex ist wunderbar -

      Emotional nicht involviert zu werden ist da ein frommer Wunsch, aber nicht machbar. Es geht nur, wenn man sich selbst belügt und/oder emotional verkümmert ist - aber dann geht guter Sex nicht.

      Klar geht Sex ohne Emotionen - aber dann ist es kein guter Sex sonder Porno-nachspielen und mann/frau denkt "das war gut!"
  • Fiu 09.09.2019 12:41
    Highlight Highlight finde Emmas Rat gut und füge nur noch hinzu, wenn du es nicht mehr aushälst sag es ihm klar ins Gesicht. Wenn Er immer noch nicht will, weisst du woran du bist und kannst gehen oder später gehen. Viel Spass und Erfolg.
  • Tenno 09.09.2019 12:38
    Highlight Highlight Noch nicht bereit... der Klassiker, wenn man nur das eine will.
    Ich denke nicht, dass sich dein Herzschmerz lohnt.
  • Baccaralette 09.09.2019 12:37
    Highlight Highlight Ich sage das, was ich in solchen Situationen immer sagen:

    Er nicht keine Lust auf eine Beziehung.
    Er hat nur keine Lust auf eine Beziehung mit dir.

    Herrlich unkompliziert, Sex ohne Verpflichtung, eine Dame die einem anhimmelt und dabei das Herz zerbricht.

    (und jetzt blitzt mich)
    • Das ist lustig, weil ... 09.09.2019 14:29
      Highlight Highlight ... die Userin Blitze erwartet, mit ihrer Aussage aber eigentlich recht hat. Darum erhält sie zurecht auch mehr Herzen als Blitze.
    • Beyond Good & Evil 09.09.2019 16:00
      Highlight Highlight @das ist lustig weil:
      ich finde dich lustig mit deinem Benutzernamen und wie du dein Ding damit durchziehst, bitte weiter so.
    • Baccaralette 09.09.2019 16:17
      Highlight Highlight Oh, jetzt bin ich aber erstaunt. Mit der nonkonformen Aussage habe ich echt mit 1000 Blitzen gerechnet..danke sehr für die vielen Herzen...

      Meine Erfahrung zeigt nämlich, dass solche Typen zackofatz eine Beziehung haben - nur eben nicht mit ihr, die so selbstlos zur Verfügung steht und keine Ansprüche stellt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Meitschi 09.09.2019 12:17
    Highlight Highlight Ich bin in einer ähnlichen Situation, wobei ich diejenige bin, die aus einer langen Beziehung kommt. Wir wollen somit beide nichts überstürzen. Wenn ich mich trotzdem beim Tagträumen ertappe, sage ich mir: Warum muss man immer gleich überall ein Label drauftun? Momentan stimmts ja so: Wir verbringen gern Zeit miteinander, haben regelmässige Dates, Zweisamkeit, guten Sex. Sollte sich beim einen oder der anderen etwas ändern (jemand anderen kennengelernt, zu starke Gefühle, Feeling stimmt nicht mehr...), reden wir offen drüber, und bis dahin geniessen wir es einfach wie's ist. So weit, so gut!
    • Fiu 11.09.2019 06:41
      Highlight Highlight Ich hatte auch so eine Bezihung und es waren bei mir Gefühle da, er hat eine Freundin heute ich habe einen Freund. Es war eine tolle Zeit und wir konnten darüber reden ohne das gleich ein Theater enstand. Komunikation ist bei vielen schwierig, was ich schade finde. Was kann man schon verlieren, ausser zu Wissen woran man ist.
  • King33 09.09.2019 12:15
    Highlight Highlight So ein Schwachsinn...

    Es gibt sehr wohl Gründe, weshalb man nicht bereit für eine Beziehung ist und zwar auch dann, wenn man verliebt ist! Eine verantwortungsvolle Person bezieht auch andere Variablen mit ein, als ausschliesslich die Gefühlsebene 🙄 Bevor man sich auf eine Beziehung einlässt und es zu einem späteren Zeitpunkt dann richtig schmerzt, sollte man sich sicher sein, dass eine Beziehung unter den gegebenen Umständen auch eine Zukunft hat.

    Aufgrund dieser Angaben von Co einfach mal darauf zu schliessen, dass er sie nicht liebt, empfinde ich schlicht und einfach als falsch.
  • Jean Milburn 09.09.2019 11:57
    Highlight Highlight Mein persönliches Patenrezept lautet wie folgt: Ich suchte mir jeweils etwas an dieser Person was mich nur ein kleinwenig störte und bauschte dies für mich so auf, dass ich mich nicht in diese Person verlieben konnte.
    Da war es für mich egal ob dies etwas äusserliches oder innerliches war.
    Beispiel: einer der den 6er im Lotto hätte werden können. war mir zu jung. der rest wäre perfekt gewesen.
    ein anderer: gab zuviel auf Status, ein weiterer: hatte die falsche frisur.
    • die_rote_Zora 09.09.2019 14:23
      Highlight Highlight 😂 das muss ich mir merken... nur doof wenn man es dann bei jedem Mann macht
  • Kung Fury 09.09.2019 11:52
    Highlight Highlight Ich sehe das wie Emma: Liebe bzw. verknallen ist eine Natur"gewalt", eine Urkraft, der sich man/frau nicht entziehen kann. Wenn sie einschlägt, dann kann sich ihr niemand entziehen.
    • maude 09.09.2019 14:05
      Highlight Highlight ja und dennoch stürzt sich nicht jeder deswegen Hals über Kopf in eine Beziehung. Mir hat Amors Pfeil alleine nie gereicht, ich war immer von der Fraktion ' drum prüfe supermegaübergründlichst an wen Du dich bindest' mit dem Resultat, dass ich mir zwar immer viel Zeit gelassen hab, ich dafür immer Langzeitbeziehungen hatte. Ich sage nicht, dass das in besagtem Fall oben so ist, aber finde die Aussage suggeriert, dass alle gleich den Kopf verlieren und dem ist nicht so. Ist ne Typfrage.
    • Frausowieso 09.09.2019 14:34
      Highlight Highlight Verknalltheit ist erst mal eine Überproduktion von Hormonen. Das kann schnell passieren, kann aber auch sehr schnell wieder vorbei sein. Je älter man wird, desto besser kann man dieses Verknalltsein einschätzen und es nicht überbewerten. Ich war schon oft verknallt (passiert echt schnell bei mir), jedoch sehr selten richtig verliebt und geliebt habe ich nur zwei mal. Nicht jeder lässt sich von einer Verknalltheit mitreissen.
    • Kung Fury 09.09.2019 14:39
      Highlight Highlight Es bezieht sich auf seine Aussage: "Ich will mich emotional nicht binden". Als wie man sowas kontrollieren könnte. Das hat nichts damit zu tun, ob man eine Beziehung eingehen will oder nicht. Es geht nur um die Aussage an sich.
    Weitere Antworten anzeigen
  • The Count 09.09.2019 11:52
    Highlight Highlight Für mich klingt das nach einer sehr aufrichtigen Ansage dieses Mannes. Es ist sonnenklar dass man nach einer längeren Beziehung noch einige emotionale Verknüpfungen in sich trägt, welche sich nicht so schnell lösen, das braucht Zeit. Dies hat nichts mit hinterhertraueren oder der neuen Bekanntschaft zu tun und ist ziemlich normal. Das Zauberwort heisst Geduld. Wenn mehr als nur Verliebtsein da ist wird diese Geduld da sein, ganz automatisch, von beiden. Wenn nicht, dann ist der Fall auch klar; es soll nicht sein.
    Lasst euch Zeit und sprecht über ausnahmslos alles, so offen wie es geht. 🍀❤️
  • skisandtrail 09.09.2019 11:48
    Highlight Highlight Genau ins Schwarze, meine Situation. (Zwar keine vorgeschobene Ex, sondern einfach: "Langsam angehen lassen"; es sei ein "Auf und Ab", "Du bisch e Schatz. Aber meh geit momentan nid.").
    Habe mich bereits damit abgefunden, dass da nichts mehr wird draus und versuche nun die Zeit mit gemeinsamen Hobbys und bestem Sex noch zu geniessen.
    Und sollte er dann doch plötzlich die Idee haben, dass mehr sein sollte, so vermute ich mal, seh ich's dann noch als Freundschaft an.

    Also Jungs: Sport, Ski, Bouldern, Trailrun, Biken und Berge sind deins? Dann gleich mal Bewerbungsformular ausfüllen.
    • Snowy 09.09.2019 14:27
      Highlight Highlight Na, das ist alles nicht so meins...

      Ich steh mehr auf Workout im Fitness-Studio und coole Shopping-Trips. V.a schöne Brilliant-Ohrringstecker habens mehr angetan.

      Und am Wochenende bin ich mit meinen Freunden auf der Jagd nach dem most-instagrammable place to be!
      Vor allem in den Innenstädten - in der Natur werden meine weissen Filas immer so schnell schmutzig.

      Schade, aber ich glaube, wir matchen uns nicht.
    • Huskyfüchsli 09.09.2019 15:46
      Highlight Highlight Snowy, jetzt hab Dich nicht so, Du Schisshaas. Los! LG, HF.
    • Snowy 09.09.2019 16:00
      Highlight Highlight Ich weiss nicht so recht... möchte mich gerade nicht binden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Holzkopf 09.09.2019 11:45
    Highlight Highlight Liebe Co
    Egal wann und wie Du Dich entscheidest, den Schmerz, der die Situation in Dir auslöst/auslösen wird, ist am besten aushaltbar, wenn Du ganz intensiv zu Dir selber schaust:
    "Was kann ich für mich alleine tun, dass es mir gut geht?", ist die Frage, welche ich mir dann jeweils fast wie ein Mantram vorhalte. Anstatt mich zu grämen und im Schmerz zu versinken, "warum will er/sie mich nicht so sehr wie ich ihn/sie?".

    In meiner Erfahrung wird man dann 1. sicherer, was man selber will und wo man die eigenen Grenzen zieht.
    2. wird man genau dadurch auch interessanter fürs Gegenüber.
    • Vecchia 09.09.2019 12:46
      Highlight Highlight das sehe ich auch so. Ausserdem:

      Liebeskummer und -leiden vergisst man im Laufe des Lebens. Die kostbaren Momente, in denen man körperliche Liebe in totaler Erfüllung erleben durfte, vergisst man glücklicherweise nie.
  • Asha 09.09.2019 11:36
    Highlight Highlight Hm. Ich bin nur teilweise einverstanden. Wenn man eine schwierige oder unschöne Trennung hinter sich hat, braucht man doch erst mal Zeit für Selbstreflexion und um heraus zu finden, wie man die gleichen Fehler in der nächsten Beziehung nicht wiederholt. Lust auf körperliche Nähe ja, aber das emotionale Terrain ist noch zu heikel. Kenn ich als Frau zumindest, ob das bei Männern ganz anders ist?
    • Holzkopf 09.09.2019 12:01
      Highlight Highlight Kann nur für mich sprechen: Kenne ich auch.
      Andererseits, wenns einem wirklich erwischt, dann lässt man doch alle Vorsicht fahren, oder?
      Es klingt darum für mich auch bisschen danach, dass er noch Hoffnungen auf ein Comeback mit der Ex hat.
    • Roman h 09.09.2019 12:19
      Highlight Highlight Sehe ich als Mann jetzt nicht so.
      Wenn man jemanden trifft dann weiss zumindest ich ziemlich schnell ob es passt oder nicht.
      Da ist es egal ob ich erst ein paar Wochen single bin.
      Vor allem aber die Selbstreflexion braucht man nicht, man sollte so bleiben wie man ist und das machen und sagen was man möchte.
      Das sind keine Fehler sondern das gehört zu einem.
      Wieso darüber nachdenken was man das nächste mal besser machen kann, ich will ja auch eine Frau die wirklich zu mir passt und keine Schauspielerin die sich so verhält wie ich es wünsche.
    • Asha 09.09.2019 14:58
      Highlight Highlight Die Selbstreflexion ist natürlich für mich selber und nicht für den anderen oder die andere. Wenn sie gänzlich fehlt, kommen dann jeweils die tollen Storys à la: „Ich gerate iiiiimmer an die gleichen bindungsgestörten / untreuen / karrieregeilen Frauen, bzw. Männer“.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bort? 09.09.2019 11:36
    Highlight Highlight Hmm, als Mann muss ich da ein Stueck weit widersprechen...

    Wir koennen uns sehr wohl verlieben nach einer langen Beziehung...brauchen aber evtl. einen Moment laenger um uns das selber einzugestehen ;-))

    Vielleicht wuenscht er sich auch einfach noch 1-2 Abenteuer / ein bisschen Freiheit, bevor er wieder in einen "sicheren Hafen" einlaeuft. :-)

    Nicht gleich die Flinte ins Korn werfen und einen ganz und gar unspektakulaeren Ansatz wagen: REDEN ;-))



  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 09.09.2019 11:31
    Highlight Highlight Ich wurde einst gezwungen "Before sunrise" mit anzuschauen und es hat sich wie 17 Stunden angefühlt.

    Generell wünsche ich mir von der Gesellschaft ein klein wenig mehr Zynismus in Beziehungsangelegenheiten. Derr Narrativ von schicksalhaften Begegnungen und unvermeidlichen Anziehungskräften ist doch für Schwächlinge, die keine Entscheidungen treffen und vertreten wollen.

    #ichwerdealleinesterben

    • ceciestunepipe 09.09.2019 11:49
      Highlight Highlight Solange dein Narrativ im Artikel über so viele r's verfügt, musst du dich nicht allzu alleine fühlen ;)

    • AnnikKilledTheStage 09.09.2019 11:56
      Highlight Highlight Ich bin gerade etwas ratlos. Reden wir vom gleichen Zynismus? Spott & Missachtung gegenüber Beziehungangelegenheiten? Ich frage nicht um zu kritisieren, sondern nur um zu verstehen. greets
    • skisandtrail 09.09.2019 13:32
      Highlight Highlight Match. Jemand der fähig ist Entscheidungen zu treffen. Find ich toll!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Uf em Berg 09.09.2019 11:30
    Highlight Highlight Klar kann man sich verknallen direkt nach einer langjährigen Beziehung. Häufig stellen sich diese Partner dann aber als Lückenbüsser heraus und es zeugt von Respekt, wenn man das jemandem nicht antun will, bloss um selbst nicht allein zu sein.
  • Lina-Lou 09.09.2019 11:28
    Highlight Highlight Hier! Ich wüsste auch gerne wie man das Herz ausschaltet und einfach nur geniesst. Ohne den Herzschmerz. Ohne mehr zu wollen. Ohne das zwar tolle aber manchmal auch doofe verlieben!!

    Und ja ich bin auch der Meinung, verlieben kann man sich IMMER! Egal ob in einer Beziehung, frisch getrennt oder was weiss ich. Jendefalls mir geht es so....
  • Frausowieso 09.09.2019 11:25
    Highlight Highlight Auch als frisch getrennte Person kann man sich verlieben und trotzdem nicht für eine neue Beziehung bereits sein. Es ist nun mal so, dass man eine Trennung und eine alte Beziehung erst einmal verarbeiten muss. In dieser Phase ist es wenig sinnvoll eine neue Beziehung aufzubauen. Tut man es trotzdem und lenkt sich von der Verarbeitung ab, holt es einen einfach nach der Verliebtheitsphase ein. Wenn jemand sagt, dass er nicht bereit ist, dann sollte man die Finken chlopfen.
  • wydy 09.09.2019 11:17
    Highlight Highlight Vielleicht stehe ich jetzt mit der Einstellung alleine da, aber evtl. gibt es einen Grund warum er so zurückhaltend ist. Eventuell ging seine Ex fremd und er hat Vertrauensprobleme. Vielleicht ist er noch in die Ex verliebt. Es gibt ja sogar Leute, die sich nach einer Trennung vornehmen, erst mal Single zu sein und jegliche Verliebtheit ignorieren, Männer handeln gerne rational. Man weiss nicht was vorgefallen ist und jeder trägt sein Päckchen. Ich wäre eher für ein offenes Gespräch. Will er gar keine Beziehung mit dir, beende es. Eventuell vermisst er dich dann und ändert seine Meinung ;-)
    • who cares? 09.09.2019 15:13
      Highlight Highlight Nicht nur Männer :)
  • Jacques #23 09.09.2019 11:16
    Highlight Highlight Er ist vermutlich noch nicht offen, respektive noch in der Verarbeitung.

    Daher zuwarten und geniessen. Mit der Zeit stellt sich heraus, was es ist.

    Zäme. Nonig jetzt.
    Vögle und gnüüsse. Jetzt.
    Komplett uf höre. Nonig jetzt.

    Chance dass es bi ihm definitiv Klick macht isch recht gross. Und offebar hender ja e gueti Gspröchskultur? Wenns klar isch, merksch es.
    • Snowy 09.09.2019 12:19
      Highlight Highlight Bin bei Dir: Sie soll ruhig noch ein wenig geniessen.

      Allerdings: Die Chancen, dass es bei ihm noch "Klick" macht halte ich im Gegenteil für verschwindend klein. Und v.a. soll sie auf keinen Fall darauf spekulieren.
    • Jacques #23 09.09.2019 15:03
      Highlight Highlight Rischisch...! Auf keinen Fall darauf spekulieren.

      Ich gehe vom guten aus, weil Gesprächskultur offenbar da ist. Und Gespräche auch. Doch das hier und jetzt zählt. Auch viel mehr als Herzschmerz und oder Angst.
    • Emma Amour 09.09.2019 16:51
      Highlight Highlight #JeSuisSnowy! <3
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magenta 09.09.2019 11:16
    Highlight Highlight Ich finde es nicht fair von Emma, dem Typen eine Schutzbehauptung zu unterstellen. Manche Menschen brauchen nach einer Trennung einfach emotionale Distanz – was bedeutet, dass Sex ohne Liebe durchaus geht, man sich aber auf der geistigen Ebene nicht an einen anderen Menschen binden kann oder will.

    Er ist ja ehrlich zu ihr und sagt, dass er nicht mehr will. Wenn die Fronten geklärt sind und beide wissen, woran sie sind, ist das doch absolut legitim. Wenn einer der beiden mehr will, liegt es an seiner/ihrer eigenen Verantwortung, die Sache zu beenden. Das hat dann mit Selbstliebe zu tun.
  • Hummingbird 09.09.2019 11:15
    Highlight Highlight ...und falls es hier doch noch jemanden gibt, der eine Anleitung dazu hat, wie man geniesst ohne mehr zu wollen, bitte posten. Ich und einige die ich kenne suchen auch schon lange nach dem Patentrezept. Wobei für mich total einleuchtend ist: Ist es schön, fühlt man sich wohl, so möchte man mehr (und auch die Handynummer ...)
    • The Count 09.09.2019 13:04
      Highlight Highlight Evtl mal eine Therapie in Betracht ziehen. Immer mehr zu wollen liegt nicht in der Natur des Menschen, etwas mehr Selbstvertrauen und Gelassenheit kann man lernen. Viel Glück 🍀
    • Hummingbird 09.09.2019 14:35
      Highlight Highlight Dann müssten wohl die meisten in die Therapie um sich das Verlieben abzugewöhnen?
    • The Count 09.09.2019 16:27
      Highlight Highlight Es geht nicht darum sich ein Gefühl abzugewöhnen, ganz im Gegenteil. Es geht darum das Gefühl anzunehmen und damit gesund umzugehen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hummingbird 09.09.2019 11:13
    Highlight Highlight In der Situation war ich auch schon (mehrmals) - ich verliebe mich, er sich nicht. Und nach jedem Treffen machte es mehr weh. Es war wie mit einer Fata Morgana, immer zum greifen nahe, aber doch nicht greifbar. Mir musste bewusst werden, dass ich mir selber damit weh machte. Erst als ich mich dazu entschloss, gut zu mir zu schauen, mich selber zu umarmen, konnte ich die Illusion loslassen. Schildere ihm Deine Gefühle und erkläre, wieso Du so nicht weiter machen kannst. Vielleicht merkt er dann plötzlich doch noch, dass er Gefühl für Dich hat. Falls nicht, schau nach vorne. Es gibt viele Männer
  • Snowy 09.09.2019 11:12
    Highlight Highlight Möchte sich aktuell emotional nicht binden = Es reicht nicht für eine Liebesbeziehung

    Dass er gerade aus einer langen Beziehung kommt lässt seine Aussage einfach etwas schöner dastehen (da mildernde Umstände), ändert aber natürlich überhaupt nichts an deren Inhalt.

    Wenn man jemanden wirklich grossartig findet, dann kann man die ganze Welt* gegen einen haben - es kümmert einen nicht.

    *Gesellschaft, aktueller Partner, Familie, Job etc...

    Habe bewusst "Freunde" nicht aufgeführt: Weil wenn meine besten Freunde etwas gegen eine neue Partnerin haben, dann würd ich schon sehr genau hinhören...
    • Kung Fury 09.09.2019 13:29
      Highlight Highlight Sehr schöne Zusammenfassung. Danke dafür.
    • The Returner 10.09.2019 00:58
      Highlight Highlight Freunde kommen und Freunde gehen, Snowy!

      Du kannst dich auch in den besten Freunden täuschen.

      Soeben erlebt.
    • Snowy 10.09.2019 09:13
      Highlight Highlight Deswegen „Freunde“ in der Mehrzahl.

      Wenn sich meine besten 2-3 Freunde kritisch zu meiner neuen Partnerin äussern, so ist dies nicht automatisch das Ende der neuen Beziehung, aber ich würde sicher einiges ernsthaft hinterfragen.

      P.S.: Tut mir leid für Dich. Das muss extrem hart sein. Hab ich zum Glück von engsten Freunden noch nie erlebt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • reamiado 09.09.2019 11:11
    Highlight Highlight Nicht zurückgeliebt zu werden ist schlimm, aber geliebt zu werden und nicht (gleich stark) zurückzulieben kann auch sehr schwer und doof sein..
  • reamiado 09.09.2019 11:09
    Highlight Highlight Es gibt Beziehungen, in denen beide nur geniessen und Beziehungen, in denen beide sich voll und ganz wollen, beides ist okay, die entsprechende Gegenseitigkeit zu finden ist schwer. Wenn's ein Ungleichgewicht gibt kann man versuchen ne passende Mitte zu finden, aber längerfristig wirds nicht leicht.
  • chnobli1896 09.09.2019 11:05
    Highlight Highlight [...] Aber: Trifft Amor ins Schwarze, ist man geliefert. Man kann sich vielleicht noch ein bisschen wehren, bringen wirds aber nicht viel. [...]

    Sehe ich genauso. Auch das ganze "wir lassen es langsam angehen"-Getue funktioniert nur wenn es nicht das Wahre ist.
    • The Count 09.09.2019 13:10
      Highlight Highlight Das sehe ich aus Erfahrung anders. Meine Partnerin war die ersten Monate zwar verliebt in mich, wollte und konnte sich jedoch keine Beziehung mit mir vorstellen. Wir liessen es sehr langsam angehen bzw haben das was wir teilten einfach nur genossen. Ohne Bedingungen etc. Nach 5 Monaten hat es bei ihr geklickt, seither ist es pure Liebe.
      Reden und Liebe helfen Co, sei offen und lieb ihn, auch wenn wenig zurückkommt, dein Herz kann eh nicht anders und schmerzen tut es irgendwann sowieso, sthe drüber.
    • maude 09.09.2019 14:20
      Highlight Highlight @the count; kommt mir bekannt vor, wir sind nicht zufällig verheiratet oder?🧐
    • The Count 09.09.2019 16:30
      Highlight Highlight Haha maude, ich bin nicht mehr bzw. noch nicht wieder verheiratet. Viel Liebe für euch zwei ❤️❤️
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pnada 09.09.2019 11:04
    Highlight Highlight Bei meinem Partner und mir hörte es sich am Anfang ähnlich an, nur das wir uns schon von früher kannten und ich auch nicht auf eine Beziehung raus war. Nun sind wir bald ein Jahr zusammen...man weiss nie wohin das Herz schlägt ;)
  • Eight5 09.09.2019 10:59
    Highlight Highlight "Lernen" den Momemt zu geniessen. Finde es unnötig dem Partner/in nicht abzunehmen dass er/sie (noch) nicht emotional binden möchte. Engt irgendwie ein. Viel Glück und geniess(t) es weiterhin.

Tantra-Tina, ihre Latexhandschuhe und mein Orgasmus

Cleo gönnt sich regelmässig Tantra-Massagen. Inklusive Happy End. Nachdem sie letztens vom besten Orgasmus ever schwärmt, buche ich auch eine Sitzung. Und lande bei einer Frau. Einer sehr heissen, nackten Frau.

Tina empfängt mich in einem seidigen Mäntelchen. Darunter trägt sie nichts. Das weiss ich, weil sich ihr fester Busen unter dem Hauch von Nichts abzeichnet. Ihre Stimme ist tief, sehr ruhig. Tina spricht langsam. Während ich ihr die Hand hinhalte, zieht sie mich sanft an sich und umarmt mich.

Tina und ich sehen uns zum ersten Mal. Im Tantra-Studio, in dem sie arbeitet. Meine Freundin Cleo ist hier Stammkundin. Alle paar Monate gönnt sie sich eine Sitzung, nach der sie jeweils gefühlt …

Artikel lesen
Link zum Artikel